Krankengymnastik

Hundekrankengymnastik

Wann kann Hundekrankengymnastik bzw. Physiotherapie Ihrem Tier helfen?

Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Verspannungen und Abbau der Muskulatur, Hüftgelenks-Dysplasie und Arthrose, vor und nach einer Operation. Dies sind nur einige Erkrankungen, die behandelt werden sollten.

Das Ziel einer Behandlung ist die Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke und Gliedmassen, eine Normalisierung des Bewegungsablaufes und des Gangbildes ohne Beschwerden.

Nach Operationen ist es extrem wichtig, so schnell wie möglich den Hund wieder an die richtigen Bewegungsabläufe heranführen. Bei einer Muskelatrophie kann ein entsprechender Behandlungs- und Übungsplan erstellt werden, um Folgeerkrankungen und Fehlbelastungen zu vermeiden und dem Hund wieder Freude an der Bewegung zu geben.

Fay-Nando

Bei neurologischen Erkrankungen z. B. Lähmungen von Gliedmassen (Bandscheibenvorfall, Dackellähme) und weiteren Einschränkungen wie Spondylose und Cauda-equina-Syndrom kann der Hund an korrekte Bewegungsabläufe gezielt herangeführt werden.

Kontraindikationen sind z. B. Fieber, Infekte, Tumore, Entzündungen, Trächtigkeit, Pilzerkrankungen, Infektionskrankheiten, Gelenkentzündungen, offene Wunden und Frakturen vor der Verknöcherung um nur einige zu nennen.

Eine Tierphysiotherapie-Behandlung ersetzt nicht den Tierarztbesuch!

Terminvereinbarung nur nach telefonischer Voranmeldung.

Bitte Termine, die Sie nicht einhalten können rechtzeitig absagen. Da ich Ihnen diese sonst verrechnen muss!

Tel. +49 7741 966 783 und Anrufbeantworter, Handy +49 152 54 974 905

E-Mail: mehlin.tierphysio@yahoo.com

Während der Behandlungen bin ich telefonisch nicht erreichbar, bitte hinterlassen Sie Ihren Namen und Telefon-Nr. auf dem Anrufbeantworter, ich rufe Sie gerne zurück.